Am 5. Juni 2021   11:00 – 14:00  im Prinzessinnengarten-Kreuzberg (Moritzplatz)

 

Am 5. Juni ist Global Degrowth-Day, ein Tag im Zeichen der Suffizienz. Der enorme Ressourcenverbrauch im globalen Norden geht auf Kosten von Mensch und Natur – nicht selten im globalen Süden. Was das mit Boden zu tun hat? Viele der Ressourcen, die abgebaut werden, kommen direkt oder indirekt aus dem Boden. An diesem Tag wollen wir dem Boden etwas zurückgeben.

Der Gemeinschaftsgarten Pallasgärten (Schöneberg) leiht uns ihren Kontiki aus – ein spezieller Offen für die Herstellung von Holzkohle. Holzkohle herzustellen, ist eine Möglichkeit Kohlenstoff (also das C vom CO2) im Boden zu speichern. Wir lernen, wie man den Kontiki bedient, worauf es für eine gute Gluht ankommt und wie man schließlich die Holzkohle nutzen kann.

Anmeldungen an: bodenschaetzen@workstation-berlin.org